Tennis LK Turnier beim TV Plochingen

Am 01./02.08.2020 fand auf der Anlage der TA TV Plochingen nach 2019 das zweite Leistungsklassen-Turnier für Tennisspieler aus ganz Baden-Württemberg statt. Insgesamt standen an den beiden Tagen vier Konkurrenzen mit insgesamt 56 Teilnehmern auf dem Programm. Am Samstag wurden parallel die Konkurrenzen Damen B und Herren B ausgespielt. Trotz sehr warmer Temperaturen kamen hochklassige und spannende Matches zustande. Am Sonntag standen dann die Herren C und die Herren 40 Konkurrenzen an. Obwohl die Wettervorhersage sehr schlecht war, blieb es meist trocken und der zweite Turnier-Tag lief bis auf zwei kurze Regenpausen reibungslos ab. Begleitet wurde das Turnier durch einen sehr gut organisierten Getränke- sowie Kuchen- und Würstchenverkauf zur Verpflegung der Spieler und Zuschauer. Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg für die TA TV Plochingen, was vor allem durch die gute Organisation unseres Sportwarts Philipp Butz und das tollt Engagement vieler Mitglieder erreicht werden konnte.


Kantersieg und Aufstieg für die Herren der

TA TV Plochingen!

 

Vergangenen Sonntag reiste die hochmotivierte Herren-Mannschaft der TA TV Plochingen ins idyllisch gelegene Bissingen an der Teck, mit dem klaren Ziel: Aufstieg. Von der malerischen Landschaft ließ man sich jedoch nicht kopfscheu machen und startete fokussiert in die Matches. Dennis Schuster machte als Erster den Sack zu und gab dabei nur ein einziges Spiel ab – der benötigte Punkt für den Aufstieg war hiermit frühzeitig in der Tasche. Doch der Tascheinhalt sollte weiter anwachsen und man machte keine Anstalten, dem Gegner Punkte zu überlassen. Timo Graf legte nach und dirigierte sein Spiel so, dass der Gegner meistens damit beschäftigt war, der Musik hinterherzulaufen. Auch wenn der Gegner oft am Drücker war, bewies Timo Nervenstärke und machte die entscheidenden Punkte. Am Ende hieß es 6:3 und 6:2. An Position 1 hieß es David gegen Goliath, zumindest was das Größenverhältnis anbelangte. Matej Bielacek überzeugte mit vielen toll geschlagenen Bällen für das Auge und einem kompromisslosen 6:1, 6:0, wobei man vor dem sich gut präsentierten Gegner den Hut ziehen konnte. Hinten raus wurde es ein wenig eng für unseren Garanten der sicheren Punkte, Philipp Gantenbein. Erst im Match-Tiebreak konnte er sich für sein Durchhaltevermögen belohnen, nach dem er viele Kilometer auf der Roten Asche abgerissen hatte. Tim Schuster strauchelte nach einem klar gewonnenen ersten Satz (6:3) ein wenig und haderte mit den erbarmungslosen Bedingungen der Schwäbischen Alb in Form von intensiven Winden. Nach langen Rallyes und der erpichten Jagd hinter der gelben Filskugel her, ließ er sich die Butter jedoch nicht mehr vom Brot nehmen und machte den Deckel im zweiten Satz mit 6:4 drauf. Dominik Haug behielt die Nerven bei einem nicht ganz einfachen Gegner, der den Platz laufend mit undeutlichen, schwer von Dialekt getragenen Obszönitäten beschrie. Das Hadern mit sich selbst und dazu der Kampfgeist des Plochingers zogen dem Gegner den Zahn, weshalb unter dem Strich ein deutliches 6:1 6:1 auf der Anzeigetafel verbucht wurde.

Dustin Sauereisen, Niklas Schmid und Philipp Butz, der für das Doppel angereist war, jubelten den Einzel-Kombattanten euphorisch zu und wollten ebenfalls den Hauch der Aufstiegsluft erhaschen, wenn auch nur von der anderen Seite des Zaunes aus. Mit einem 6:0 nach Einzeln und dem Wissen über den sicheren Aufstieg demontierten D. Schuster/Haug und Bielacek/Gantenbein ihre Doppelgegner mit jeweils 6:1 und 6:0. Ebenso ekstatisch spielten T. Schuster/Butz ihre Gegner im ersten Satz mit 6:1 an die Wand und ließen ihnen keinen Raum zum Atmen. Doch im zweiten Satz mussten die beiden erkennen, dass sie auch nur mit Wasser kochen. Die Chancenauswertung litt enorm und Fehler wurden eifrig vom gegnerischen Fanblock beklatscht, der mittlerweile aus halb Bissingen zu bestehen schien. Unter enormem Kraftaufwand und der Devise, fortan nur noch von Punkt zu Punkt zu denken und gut zu servieren, gelang den beiden nach 5:2 Führung im Tiebreak, vier verlorenen Punkten in Folge und 5:6 Satzball gegen sich, schließlich ein 8:6 zum 6:1 7:6 Endergebnis. Damit konnte also ein 9:0 eingefahren werden und der Aufstieg war perfekt.

 Die Mannschaft bedankt sich bei allen Mitgereisten aus Plochingen für die Unterstützung und freut sich auf die kommende Saison in der Bezirksklasse 1.


Herren - TC Lichtenwald    8:1

 

Ein fulminantes Heimspiel beschert der Plochinger Herrenmannschaft den fast sicheren Aufstieg!

 

Vergangenen Sonntag stand das Spitzenspiel Tabellenerster gegen Tabellenzweiter an. Beide Mannschaften waren bislang ohne Niederlage in der laufenden Runde und demensprechend motiviert gingen die Plochinger Herren an den Start. Nach starken kämpferischen Leistungen mit viel Herz konnte eine komfortable 5:1 Führung nach den Einzeln durch Matey Bielacek, Dennis Schuster, Philipp Butz, Timo Graf und Tim Schuster heraus gespielt werden. Auch die anstehenden Doppel Philipp B. / Tim, Matey / Philipp G. sowie Dennis / Dominik konnten gewonnen werden. Mit diesem 8:1 Heimsieg wurde die Tabellenführung verteidigt.

Kommenden Sonntag steht das letzte Verbandsspiel in Bissingen/Teck an. Die Herren wollen den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 vollends klar machen. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Mannschaft freuen.